Amber lebt bei einer sehr guten Freundin von mir und führt ein wahres Prinzessinnenleben <3! Sie ist eine kräftige Hündin mit bestechender Markenzeichnung und einem wunderschönen Gebäude. An der Rutenspitze ist ein Wirbel etwas bananenförmig gebogen und wir müssen die Auswertung des Röntgenbilds vom Gutachter abwarten, ob es sich um eine erbliche Rutenanomalie handelt.

Im Alter von sieben Wochen

 

Sie darf mit zur Arbeit und hat in der Schreinerei schon ihre eigenen Aufgaben bekommen - neben dem "Wurstsemmeln klauen" und "alle Mitarbeiten beschmusen" natürlich!

 

Als Junghund und auch heute hat sie eine Menge toller Einfälle, über die man einfach nur lachen kann!

 

Mit sechs Monaten traf sie auf Bruder Apollo, dem sie erstmal zeigte wo der Hammer hängt!

 

 

Mit knapp 15 Monaten wurde sie in Seifertshain ausgestellt um Ausstellungsluft zu schnuppern. Sie bekam eine tolle Beschreibung, wurde aber aufgrund der nicht abgeklärten Rutenveränderung richtigerweise mit "ohne Bewertung" beurteilt.

 

 

 

Auch Amber hat einen tollen Beutetrieb und liebt das Spielen mit Frauchen oder Fremdpersonen!